Jetzt Blog abonnieren!
    Header_5 Tipps für Ihre Karriereseite

    Die Karriereseite eines Unternehmens ist heute das Aushängeschild der Unternehmenskultur. Nur wenige Marken auf dem Markt besitzen eine solche Strahlkraft, dass Bewerber keine Mühen scheuen, sich dort direkt zu bewerben. 

    Wahrscheinlich heißt Ihr Unternehmen nicht Google, Apple oder Facebook. Sie sollten auf Ihrer Karriereseite also nicht nur das Stellenangebot Ihres Unternehmens präsentieren, sondern mit einer gut gestalteten Karriereseite potenziellen Bewerbern und Bewerberinnen wirklich Lust machen, sich bei Ihnen zu bewerben. 

    Diese 5 Tipps helfen dabei, Ihre Karriereseite für Bewerber und Bewerberinnen attraktiver und damit Ihr Unternehmen zu einem Magneten für relevante Bewerbungen zu machen.

    1. Zeigen Sie authentisch Ihren Alltag

    Stock-Fotos von ganz alltäglichen Bürosituationen oder eigens eingekaufte Models, die im eigenen Unternehmen perfekt abgelichtet werden, gehören der Vergangenheit an. Heute heißt die wichtigste Devise im Employer Branding: Authentizität. Beziehen Sie daher unbedingt Ihre eigenen Mitarbeiter und Kolleginnen in ein Fotoshooting für Ihre Karriereseite ein.

    Stockfotos_Real Fotos_DosandDonts
    Lieber authentische Bilder (rechts) nutzen als Stock-Fotos (links) (Bild: Unsplash/Jobufo)

    Es muss nicht alles auf Hochglanz poliert sein. Am Ende ist das wichtige, dass der Bewerber oder die Bewerberin das Gefühl hat, das Unternehmen beim Absenden der Bewerbung bereits ein wenig zu kennen. 

    Ein Video sagt mehr als tausend Bilder - aber auch hier gilt die Devise: zu sehr Hochglanz verschreckt eventuell die Bewerber. Zeigen Sie einen echten Eindruck und präsentieren Sie sich und das Unternehmen so, wie es tatsächlich ist.

    Diesen Tipp geben wir im Übrigen auch den Bewerbern und Bewerberinnen bei Jobufo stets mit auf den Weg!

    2. Kommunizieren Sie Benefits möglichst geschickt

    Wer sich heutzutage bei einem Unternehmen bewirbt, möchte nicht nur wissen, bei wem er oder sie sich bewirbt, sondern auch, welche Vorzüge das Unternehmen zu bieten hat. Heben Sie also auf Ihrer Karriereseite unbedingt die Benefits besonders hervor. Ganz unten auf der Seite oder gar versteckt im Footer der Karriereseite, werden sie vermutlich nicht gelesen. Achten Sie bei Auswahl und Reihenfolge der Benefits darauf, dass sie den angebotenen Jobs gerecht werden.

    BeispielSuchen Sie Reinigungs- oder Servicekräfte?
    Dann ist ein überdurchschnittlicher Aufschlag bei Nacht- und Feiertagsarbeit sowie ein unbefristeter Arbeitsvertrag, mit mehr als dem gesetzlichen Mindesturlaub, ein wichtiges Argument. Obstkörbe oder Teamevents sind eventuell auch für diese Zielgruppe relevant, aber wirklich punkten können Sie vor allem mit den Vertragsbedingungen.

    3. Optimieren Sie Ihre Seite für mobile Endgeräte

    Wenn Sie sich die Wechselbereitschaft im Blue-Collar-Bereich zu Nutze machen möchten, aber auch wenn Sie verstärkt Berufseinsteiger suchen oder Social-Media-Anzeigen schalten, ist die Optimierung für mobile Endgeräte Pflicht

    Entwicklertools

    Die Kompatibilität Ihrer Webseite können Sie auch ganz einfach im Browser überprüfen. Bei Chrome finden Sie diese Einstellung bspw. im Hauptmenü unter Weitere Tools > Entwicklertools. Hier können Sie die mobile Ansicht Ihrer Website auf unterschiedlichen Endgeräten testen.

    Die Bildschirmgrößen und Spezifikationen der einzelnen Smartphones sind heute so verschieden, dass sich dieser Blick in jedem Fall lohnt, um Optimierungspotenziale aufzudecken. Diese grundlegenden Eigenschaften sollten Sie beachten: 

    • Sind die Schriften in der mobilen Ansicht groß genug? 
    • Ist die Anordnung der einzelnen Seitenelemente richtig gewählt? 
    • Findet sich der/die Bewerber:in schnell zurecht? 
    4. Halten Sie die Bewerbungsmaske möglichst kurz 

    Wie viele Klicks braucht man durchschnittlich, bis eine Bewerbung über Ihre Karriereseite abgesendet ist? Das ist die wichtigste Frage, hinsichtlich der Gestaltung Ihrer Bewerbungsmaske. 

    Die Aufmerksamkeitsspanne ist heutzutage sehr kurz. Wir sind es gewohnt, dass Prozesse online  schnell und nutzerorientiert laufen. Die Bewerbung bei Ihrem Unternehmen darf also nicht komplizierter sein als einen Pullover zu shoppen. 

    Kurz gehaltene Prozesse bieten außerdem den Vorteil, dass der Interessent oder die Interessentin die Bewerbung gleich dann abschließen kann, wenn das Interesse an einer Bewerbung besteht. Wenn die Login-Daten erst 24 Stunden später kommen oder Dokumente umständlich hochgeladen werden müssen, sind die Kandidaten schnell nicht mehr in einer positiven Stimmung für die Bewerbung. 

    Denken Sie insbesondere beim Upload von Dokumenten auch immer an Ihre mobilen Bewerber und Bewerberinnen.

    5. Kommunizieren Sie Ihren Bewerbungsprozess

    Viele Bewerber und Bewerberinnen warten vergeblich auf Rückmeldung von Unternehmen. Besonders, wenn es der vermeintliche Traumjob ist, bleiben die Interessenten häufig enttäuscht auf der Strecke. Ein gut abgebildeter Bewerbungsprozess auf der Karriereseite sorgt dafür, dass Ihre Kandidaten die Bearbeitungszeiten realistisch abschätzen können und mit einem guten Gefühl in den Prozess starten.

    Bewerber-Management-Systeme unterstützen Personalverantwortliche bei jedem Schritt und automatisieren viele Prozesse, sodass Sie nicht den Überblick verlieren.

    Richten Sie sich Vorlagen ein und automatisieren Sie Ihre Prozesse soweit es geht. Davon profitieren nicht nur Ihre Bewerber und Bewerberinnen, sondern auch Sie haben mehr Zeit, sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren.

    Wenn Ihre Karriereseite derzeit noch nicht optimal für Bewerber und Bewerberinnen gestaltet ist, sind Sie damit nicht allein. Diese fünf Tipps helfen dabei, Ihre Karriereseite attraktiver für Ihre Wunschkandidaten zu gestalten.


    Eva Stock, Head of Business Relations, Jobufo GmbH

    Sie haben Fragen zu den genannten Punkten oder möchten eine Beratung zu Ihrer Karriereseite buchen?
    Eva Stock, Head of Business Relations und Recruiting-Expertin, freut sich auf Ihre Rückmeldung an eva.stock at jobufo.com




    Zum nächsten Artikel:
    Jobufo° und mobileJobs starten blauesBrett. com


    Zum vorherigen Artikel:
    Die wichtigsten KPIs für Recruiting & HR
    Schreibe einen Kommentar
    test-1